Burgschule  Iserlohn

Die Klassenpflegschaft

 

Alle Eltern der Schülerinnen und Schüler einer Klasse bilden die Klassenpflegschaft.

 

Die Klassenpflegschaft wählt aus ihrer Mitte zu Beginn des Schuljahres eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und eine Stellvertreterin oder einen Stellvertreter. Beide nehmen über ihre Aufgaben in der Klassenpflegschaft hinaus mit beratender Stimme an der Klassenkonferenz teil.

 

Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit von Eltern, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern. Dazu gehören die Information und der Meinungsaustausch über Angelegenheiten der Schule, vor allem aber über die Unterrichts- und Erziehungsarbeit in der Klasse. Themen können sein:

 

 

 

Die Schulpflegschaft

 

Mitglieder der Schulpflegschaft sind die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften, sowie deren Vertretung mit beratender Stimme.

 

Die Schulpflegschaft wählt eine/n Vorsitzende/n und bis zu drei Stellvertretungen. Sie wählt außerdem die Elternvertretung für die Schulkonferenz

 

Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen aller Eltern der Schule gegenüber der Schulleitung und den anderen Mitwirkungsgremien. Die Schulpflegschaft ist daher ein geeignetes Diskussionsforum, um unterschiedliche Auffassungen und Interessen der Eltern  abzustimmen. Informationen der Schulleitung sollen so über die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften an alle Eltern weitergegeben werden. Entscheidungen, die in der Schulkonferenz zu treffen sind, sollten vorher in der Schulpflegschaft besprochen und beraten werden. Die Schulpflegschaft kann auch eigene Anträge an die Schulkonferenz richten, über die dort abgestimmt wird.

 

 

 

 

Die Schulkonferenz

 

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsorgan der Schule.

 

Dort arbeiten die Vertreterinnen und Vertreter der Eltern und die Vertreter und Vertreterinnen der Lehrerinnen und Lehrer zusammen. (Die Elternvertreter/innen wurden zuvor von der Schulpflegschaft, die Lehrerinnen und Lehrer von der Lehrerkonferenz gewählt.)

 

Die Anzahl der Mitglieder dieser Konferenz hängt von der Größe der Schule ab.

Die Schulkonferenz hat an Schulen mit:

 

 

Den Vorsitz hat immer die Schulleitung, allerdings ohne Stimmrecht.

 

Die Schulkonferenz berät in grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Konflikten innerhalb der Schule. Sie kann Vorschläge und Anregungen an den Schulträger und an die Schulaufsichtsbehörde richten. Die vielfältigen Aufgaben der Schulkonferenz sind in §65 Schulgesetz geregelt. Das Schulgesetz unterscheidet je nach Aufgabe der Schulkonferenz zwischen umfassenden Gestaltungsrechten, der Zustimmung zu Vorschlägen der Schulleitung oder des Schulträgers, der Verabschiedung von  Grundsätzen, Vorschlägen oder Stellungnahmen.

 

 

 

 Mitglieder

der Schulkonferenz

 

 Vorsitz

Frau Ziermann 

 

Eltern

...

Lehrer

Frau Stein

Frau Esser

Frau Plewnia

 

 gewählte Vorsitzende  

der Schulpfelgschaft

 

 Vorsitz

 ...

 

Stellvertretender   

Vorsitz

...

 

 gewählte Vorsitzende  

der Klassenpfelgschaft

  1a Frau Hanh-Hübner

       Frau Steinbrink

  1b Frau Metzler

       Frau Altundal

  2a Frau Fritzsche

       Frau Fahrenholz

  2b Frau Tasdemir

       Herr Özer

3a  Frau Straßburg

       Frau Öztürk

  3b Frau Lange

       Frau El Malla

  4a Frau Bals

       Frau Polter

  4b Frau Peisler

       Herr Eksi